ACHTUNG: Badeverbot Öjendorfer See

Aufgrund der mit Proben belegten Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien) im Öjendorfer See wurde das Gewässer gemäß der Badegewässerverordnung zum Schutz der Gesundheit gesperrt. So kann es bei empfindlichen Personen zu Haut- und Schleimhautreizungen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen, aber auch allergische Reaktionen kommen. Eine übermäßige Einnahme der Algen durch z.B. Verschlucken kann zu Übelkeit und Erbrechen führen.