Archiv des Autors: admin

Sommertour 2018 – Mit Fraktionschef Dirk Kienscherf und der Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens auf dem Marktplatz vor dem Billstedt Center

Vom 30. Juli bis zum 12. September geht die SPD-Bürgerschaftsfraktion auf „Sommertour“ durch alle 17 Hamburger Wahlkreise. Der Fraktionsvorsitzende Dirk Kienscherf und die Bürgerschaftsabgeordneten vor Ort wollen mit den Hamburgerinnen und Hamburgern diskutieren und genau hinhören, welche Themen unter den Nägeln brennen. Sozialer Wohnungsbau, Verkehrssicherheit oder der Sportplatz ‚um die Ecke‘ – alle Themen sind wichtig.

Kommen Sie bei der Sommertour in unserem Wahlkreis Billstedt mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie! Am 03.08.2018 ab 15.00 Uhr auf dem Marktplatz Billstedt Eingang EKZ

Wir trauern um Helmut Schmidt

Hamburg und die Welt trauern um Helmut Schmidt, der heute im Alter von 96 Jahren in Hamburg verstarb. Zum Tod von Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt erklärt unser Bürgermeister und Landesvorsitzender Olaf Scholz:

„Helmut Schmidt wird uns sehr fehlen. Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt trauern um einen Mann, dem sie vertraut haben. Das politische Leitmotiv von Helmut Schmidt war pragmatisches Handeln zu sittlichen Zwecken. Er war davon überzeugt, dass ein Politiker sich an seinen Taten messen lassen muss und die Verantwortung für diese Taten trägt. Als Mitglied der Kriegsgeneration war für Helmut Schmidt die Sicherung des Friedens eine Lebensaufgabe. Mit der Vertiefung der deutsch-französischen Freundschaft, der Begründung des Weltwirtschaftsgipfels und dem intensiven Dialog mit der neuen Weltmacht China hat Helmut Schmidt die Architektur der Weltinnenpolitik bis in die heutige Zeit entscheidend geprägt. Er steuerte die Bundesrepublik durch eine unruhige Zeit mit großen volkswirtschaftlichen Herausforderungen und sicherte das Primat des Rechtsstaats gegen den RAF-Terrorismus. Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt hat er als Staatsmann und Publizist immer wieder wichtige Anstöße gegeben. Er fand auch bei jenen Gehör, die ihre Ohren sonst für die Politik verschlossen hatten. Dabei blieb Helmut Schmidt immer ein Sohn seiner Stadt. Sein Verhältnis zu seiner Heimatstadt war geprägt von tiefer Zuneigung. Und die Bürgerinnen und Bürger haben diese Zuneigung erwidert. Helmut Schmidts mutiger Einsatz bei der Flutkatastrophe im Jahre 1962 ist bis heute tief in der kollektiven Erinnerung der Stadtgesellschaft verankert. Helmut Schmidt vertrat stets die Auffassung, dass die alte Stadtrepublik Hamburg immer eine Stimme der Aufklärung, der Vernunft und des Fortschritts sein müsse. Wir wollen ihm ein ehrendes Andenken bewahren, indem wir seine politischen Grundüberzeugungen in die Zukunft fortschreiben. Helmut Schmidt wird uns sehr fehlen.

Wie für viele war auch für mich Helmut Schmidts Rat immer besonders wertvoll. Unsere Gedanken sind bei seiner Tochter und allen, die ihm persönlich nahestanden, sowie bei seinen vielen Freunden in aller Welt, die jetzt mit uns trauern.“

Neujahrsempfang mit Bezirkschef Andy Grote

ag

Ihre Billstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und Philipp-Sebastian Kühn laden Sie herzlich ein zum Neujahrsempfang ins SPD Wahlkreisbüro Billstedt. Bei einem Glas Sekt möchten wir mit Ihnen auf das neue Jahr und die weitere gute Zusammenarbeit im Stadtteil anstoßen.

Wir freuen uns darauf, Bezirksamtsleiter Andy Grote als Gast vor Ort zu haben. Grundsatzreden werden aber nicht gehalten: Grote, Jürgens und Kühn freuen sich auf viele persönliche Gespräche mit Ihnen in lockerer Atmosphäre. Auch unsere SPD-Bezirksabgeordneten Kerstin Gröhn, Frank Ramlow und Martina Hamester, sowie viele weitere Kandidaten für die kommenden Bezirksversammlungswahlen stehen Ihnen als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Schauen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Neujahrsempfang im SPD Wahlkreisbüro Billstedt
Mittwoch, 05. Februar 2014
17 – 19 Uhr
Steinbeker Marktstraße 87 (U Merkenstraße)

Skatturnier der SPD und LAB Mümmelmannsberg

Skatspiel

Die SPD Mümmelmannsberg lädt mit der SPD Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und dem Seniorentreff der Lange Aktiv Bleiben (LAB) wieder zum traditionellen Skatturnier ein:

Preisskat
Samstag, 01. Februar 2014
14 Uhr
Seniorentreff der LAB
(Oskar-Schlemmer-Straße 21)

Das Startgeld beträgt 10 Euro pro Person. Eine verbindliche Anmeldung unter (040) 715 22 72 ist Voraussetzung für die Teilnahme.

WeihnachtsInfoverteilung 2013

weih

Ihre Billstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Hildegard Jürgens wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Am kommenden Freitag, 20. Dezember 2013, geht es noch einmal und letztmalig in diesem Jahr auf den Billstedter Wochenmarkt. Wir verteilen Schokoweihnachtsmänner und einen Weihnachtsgruß-Flyer der SPD Billstedt. Natürlich stehen wir Ihnen hier auch gern für Gespräche zur Verfügung.

WeihnachtsInfoverteilung der SPD Billstedt
Freitag, 20. Dezember 2013
13 Uhr
Billstedter Wochenmarkt
(Haupteingang EKZ)

Pfand gehört daneben – dank MdHB Hildegard Jürgens (SPD) erstmals offiziell

Hamburgs erstes „Pfandrohr“ wird am 6. November in Billstedt aufgehängt

Die Bürgerschaftsabgeordnete Hildegard Jürgens (SPD) hat nach Absprache mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg (BSU) beim Management öffentlicher Raum im Bezirksamt Hamburg-Mitte eine Genehmigung für die Sondernutzung beantragt, das erste offizielle Pfandrohr in Hamburg aufzuhängen. Nach detaillierter Vorstellung des Pilotprojekts und eingehender Prüfung seitens des Bezirksamtes wurde die Genehmigung erteilt und wird das Pfandrohr nun aufgehängt:

Pfandrohr in Billstedt

06. November 2013
13.00 Uhr
Auf dem Billstedter Marktplatz
(Höhe Restaurant „Schweinske“, Möllner Landstraße 2)

Als besonderen Gast wird ein Vertreter der Kampagne „Pfand gehört daneben“ aus Münster erwartet.

Zum Thema:

Wenn alle Menschen in Deutschland, die älter als 14 Jahre sind, jede Woche nur eine 8 Cent Pfandflasche wegwerfen, dann landen somit jedes Jahr in Deutschland 294.956.480 Euro im Müll.
Eine Kampagne, die diesen Zustand ändern möchte, ist „Pfand gehört daneben“. Für die Organisatoren zeigt sich der Unterschied zwischen Arm und Reich nämlich selten so deutlich, wie beim Pfand. Während einige Menschen sorglos ihr Pfand wegschmeißen, wühlen andere dafür sogar im Müll. Die Bitte der Kampagne ist daher, das Pfand nicht in den Müll zu werfen, sondern daneben zu stellen. So kann es einfach und vor allem sicher eingesammelt werden.

Selbst sehr unzufrieden mit dieser Situation wurde die Bürgerschaftsabgeordnete im Wahlkreis Billstedt- Wilhelmsburg, Hildegard Jürgens, auf die Kampagne aufmerksam. Ihr Ziel: die Idee der Kampagne auch im Hamburger Osten zu etablieren.
Verschiedene Ideen von Pfandringen und -kisten klangen gut, wurden aber stets von den Behörden wegen der unsicheren Befestigung oder Gefahr für die Verkehrsteilnehmer abgelehnt. Außerdem werden sie oftmals auch als Ablage für Müll verwendet. Als die Organisatoren von „Pfand gehört daneben“ in Schweden das Pfandrohr entdeckten, schien endlich eine pragmatische Lösung für das Danebenstellen gefunden zu sein.

Eins dieser Pfandrohre wird nun in Billstedt aufgehängt und ist damit das erste offiziell von den Behörden genehmigte Pfandrohr in Hamburg und auch deutschlandweit.