Schulausbau: Vier Milliarden Euro für Hamburgs Zukunft

Die Behörde für Schule und Berufsbildung hat ihre Pläne für den Schulausbau bekannt gegeben und angekündigt, einen neuen Schulentwicklungsplan auf den Weg zu bringen. Bis 2030 sollen demnach 30 bis 40 neue Schulen gebaut werden. Auch in die Sanierung und den Kapazitätsausbau von bestehenden Schulen wird investiert. Das Ausbauprogramm soll insgesamt vier Milliarden Euro umfassen.

Es ist ein sehr gutes Zeichen, dass die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in Hamburg weiter steigt. Das ist der beste Beleg dafür, dass Hamburg eine kinder- und familienfreundliche Stadt ist. Mit Blick auf die Entwicklungen in den kommenden Jahren ist es wichtig, dass der Schulsenator vorausschauend plant und jetzt einen neuen Schulentwicklungsplan auf den Weg bringt. Gute Schulen – überall in Hamburg – sind ein wesentlicher Bestandteil für eine tragfähige Sozialinfrastruktur. Die Kinder von heute halten die Zukunft Hamburgs in den Händen. Deswegen ist jede Investition in ihre Bildung zugleich eine Investition in die Zukunft Hamburgs.